Deutsch

Was ist Body Stress?

Wenn man im Duden das Wort Stress nachschlägt, findet man Begriffe Druck, Kraft und Anspannung.

Körperstress (Body Stress) ist ein grosser Faktor im Leben eines jeden Menschen. Den meisten ist er jedoch nicht bewusst und Auswirkungen werden falsch interpretiert. Viele scheinbar grundlose Probleme können auf eine logische Ursache zurückgeführt werden, nämlich Body Stress. Jedes Mal wenn es zu einer Überdosis Stress kommt, schliesst der Körper Spannungen in der Muskulatur ein und reduziert seine Effizienz.

Wir sind in unserem Leben ständig verschiedenen Formen von Stress und Belastungen ausgesetzt. Nicht jeder Stress oder jede Belastung jedoch ist schädlich. Ein gewisses Mass an Stress ist notwendig um uns zu stärken und zu stimulieren. Denn der Körper ist so gebaut, dass er sich selbst heilen kann. Seine Mechanismen bemerken Veränderungen, sowohl auf der physischen als auch der emotionalen Ebene und passen sich diesen an.  Ein Beispiel dafür ist die Heilung von Wunden oder Knochenbrüchen, die Fähigkeit schädlichen Chemikalien entgegenzuwirken oder die Anpassung an plötzliche Temperaturschwankungen.

Stress wird erst zum negativen Faktor, wenn er die Anpassungsfähigkeit des Körpers übersteigt und  Überlastung nicht mehr abgebaut werden kann. Dann herrscht Körperstress =>  Body Stress. Die angespannte Muskulatur übt Druck auf die Nerven aus, verschlechtert so die Kommunikation im Körper und damit  die Wirksamkeit des natürlichen Heilungsprozesses.

Folgen von Body Stress

Body Stress kann zu Verspannungen, Haltungsfehlern, Steifheit, und Flexibilitätsverlust führen. Die Symptome äußern sich in Rücken-, Ischias, Nacken- und Kopfschmerzen und Gefühlslosigkeit. Es kann zu Bandscheiben-Vorfall oder Diskus Hernie kommen. Aber auch Verdauungsprobleme, Blähungen oder Blasenentzündung und Inkontinenz können die Folge sein. Betroffene Personen fühlen sich oft müde und kraftlos oder es fehlt die Begeisterung am Leben. Nicht immer wird Body Stress schmerzhaft wahrgenommen. So wie wir uns körperlich und emotional unterscheiden, ist auch die Anfälligkeit auf Stressüberlastung und deren Auswirkungen verschieden.

Mechanische / Physische Belastungen
-Stürze, Unfälle (Schleudertrauma)
-Fehlhaltung (sitzen, liegen, heben)
-schädliche Fitness-Übungen

Chemische Belastungen
-Lösungsmittel, Lacke, Bleichmittel
-Luftverschmutzung
-Kosmetische Produkte
-Lebensmittelzusätze

Psychischer / Emotionaler Stress
-Leistungsdruck am Arbeitsplatz / Schule
-Schock, Hass, Depressionen und Angst
-Verlustangst (Todesfall)

Die Technik

Das Ziel von Body Stress Release ist, den eingeschlossenen Körperstress (Body Stress) zu lösen (Release) und dadurch die optimale Funktion des Körpers wieder herzustellen.

An der voll bekleideten, liegenden Person führt der Praktizierende eine Reihe von Tests durch, um die exakten Stellen des Body Stress (Muskelspannungen) zu lokalisieren. Er bestimmt die genauen Richtungen und Stellen der Spannungen mit Hilfe des Bio-Feedback Mechanismus:

Während  leichter Drucktests entlang der Wirbelsäule und anderen Punkten des Körpers wird die Muskelreaktion der Beine beobachtet.
Sobald die Spannungsstellen lokalisiert sind, übt der Behandelnde in einem zweiten Schritt leichte aber präzise Druckimpulse mit den Händen aus. Je nach Stärke der Spannung, kann dies kurz als leichter Schmerz empfunden werden. Die Lösung des Drucks und das anschließende Gefühl der Erleichterung und Entspannung überwiegen jedoch.

Der Körper lässt eingeschlossene Spannungen sehr schnell los, vor allem wenn sich diese erst seit kurzem aufgebaut haben. Body Stress, der sich über viele Jahre hinweg aufgebaut hat, benötigt zur Lösung etwas länger. Grund dafür sind die schützenden, angespannten Muskeln, die sich nur Schicht um Schicht lösen und entspannen.

Body Stress Release unterstützt die traditionelle Medizin.
Body Stress Release ist keine Alternative zur traditionellen Medizin. Es ist jedoch eine sanfte, ergänzende Technik, die den körpereigenen Heilungsmechanismus stimuliert.
In Südafrika, dem Ursprungsland der Entspannungstechnik, ist es z.B. bereits gelungen, ein Zusammenwirken zwischen BSR und traditioneller Medizin zu etablieren. Haus- und Kinderärzte, Orthopäden sowie andere Spezialisten leiten hier Patienten an BSR-Praktizierende weiter – und können so in vielen Fällen Operationen oder kostspielige Medikamente vermeiden.
Unter Aufsicht des behandelnden Arztes kann gerade bei Diabetikern, Blutdruckpatienten oder Asthmatikern durch Aktivierung der Selbstheilung die Dosis des Medikamentes oftmals verringert oder sogar abgesetzt werden.

www.bodystressrelease.ch